Der Pfeiler der Gerechtigkeit Historischer Roman von Johanna von Wild

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben und ich durfte es lesen-vielen Dank.Das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt auch dafür schönen Dank.Das Buch ist im ‎ Gmeiner-Verlag erschienen,es hat 474 Seiten und kostet 16,00€.

Zum Buch:

Würzburg 1574: Bäckerlehrling Simon leidet unter seinem brutalen Stiefvater und dessen Sohn Wulf. Als die Streitigkeiten eskalieren, muss er die Stadt verlassen und erlernt in Venedig die Kunst der Zuckerbäckerei. Nach Jahren in der Ferne kehrt Simon nach Würzburg zurück. Dort übernimmt er die Backstube des Juliusspitals und gewinnt die Zuneigung des mächtigen, unnahbaren Fürstbischofs Julius Echter. Doch Simons Stiefbruder Wulf, getrieben von Neid und Missgunst, lässt nichts unversucht, um ihm zu schaden …

Fazit zum Buch:

Die Geschichte spielt im 16.Jahundert in Würzburg.

Als sein Vater stirbt ahnt der 13.jährige Simon noch nicht ,das für ihn nun schwere Zeiten anbrechen.Seine Mutter heiratet wieder und für den Bäckermeister ist Simon ein besserer Knecht.Der sich neben der vielen Arbeit auch noch ,Wulf dem Sohn des Bäckermeister unterzuordnen hat.Das Erbe von Simons Vater wird zu dem in die Ausstattung der Backstube gesteckt.

In Würzburg wird ein neuer Fürstbischof gewählt,die Stelle bekommt Julius Echter-obwohl dieser noch recht jung ist.

Als Simon sich in die Apotheker Tochter Julia verliebt,backt er ihr einen Zopf aus süßem Teig.Nur leider fällt der Zopf in die Hände des Fürstbischofes.Der Zopf erweckt Erinnerungen an das Brot,was ihm eine Magd immer gab-wenn er Kummer hatte.Sie nannte es Seelenbrot,weil es mit viel Liebe gebacken war.Doch es sollen noch viele Jahre vergehen,bevor der Fürstbischof erfährt,wer es gebacken hat.

Simon ist im Streit von seinem Zuhause fort,nach Venedig,dort wird er ein gefragter Zuckerbäcker…….

Die Autorin Johanna von Wild hat einen sehr schönen und bildhaften Schreibstil.Die Geschichte ist sehr spannend und ich erlebte die Zeit um 16..Jahundert hautnah mit-sehr gerne 5 Sterne.

Ein Personenverzeichnis und eine Zeittafel rundeten die Geschichte im Buch ab.

Vielen Dank ,das ich das Buch lesen durfte.

Sehr hilfreich ein Personenregister
Auch toll ein Register von historischen Personen
Die Rückseite des Buches

Das Erbe der Blumenmalerin von Christiane Lind

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Ebook beworben und durfte es lesen-vielen Dank.Ich bekam es kostenfrei zur Verfügung gestellt auch dafür vielen Dank.Das Ebook ist im ‎ AIKA Consulting GmbH Verlag erschienen, die Dateigröße ‏ ist ‎ 3227 KB und es gibt es im Moment bei kindleunlimited für 0,00€ zu kaufen.

Zum Buch:

Die Gärtnerin Laura flieht vor ihren Erinnerungen nach Madeira in das Haus am Leuchtturm, das ihrer Familie gehört. Wie ihre Vorfahrin, die Blumenmalerin, verfällt auch sie dem Zauber der Insel. Auf der Suche nach weiteren Bildern entdeckt Laura Briefe einer Mutter an ihre Tochter, die ihr Herz berühren. Ihre Nachforschungen führen Laura in die Zeit zwischen den Weltkriegen und auf die Spur eines Familiengeheimnisses.
Cornwall 1928: Die schüchterne Amelia steht im Schatten ihrer schönen Schwester Bethany. Als sich beide in denselben Mann verlieben, trifft Amelia eine folgenschwere Entscheidung. Doch Bethany schreckt vor nichts zurück, um das zu bekommen, was sie will …

Fazit zum Buch:

Die Familiengeschichte spielt abwechselndin Madeira und Cornwall.

Es geht um die Familie von Laura,die nach einem Schicksalsschlag nach Madeira in das Haus ihrer Großtante Grace verschlägt.Ihre Ahnin Amelia lebte hier auf der Insel in dem Häuschen und malte wunderschöne Blumen.Eigendlich will Laura nach dem Tod ihres Mannes zur Ruhe kommen.Bei einem Spaziergang hört sie einen kleinen Kater ängstlich miauen.Schnell versucht Laura das Katzchen zu retten,ein Fremder kommt ihr dabei zur Hilfe.Dabei enddeckt sie an der Wurzel eines Baumes ein metallenes Kästchen was sie neben dem Kater auch mitnimmt.Später stellt sich heraus es sind die Briefe von Amelia an ihre ungeborene Tochter.Laura fängt an die Briefe zu lesen,als dann ein paar Tage spater ihre Großtante Grace vor der Türe steht nimmt die Geschichte in die vergangenheit Fahrt auf…….

Die Autorin Christiane Lind hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil,der mir die Geschichte der Frauen näher brachte.So erfährt man was Amelia,Emma,Bethany und Grace geschehen ist.Man reist an ihrer Seite zurück in die Vergangenheit ,einer Vergangenheit voll Verlust,Neid,Missgunst und Ungerechtigkeit.Ich habe das Ebook nicht mehr aus der Hand legen können -so gefesselt war ich von ihrem Schicksal.Leider kann ich nur 5 Sterne geben-ich hätte sehr,sehr gerne viel mehr Sterne gegeben.

Vielen Dank das ich das Ebook lesen durfte.

Liebe braucht nur zwei Herzen von Judith Wilms

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben und ich durfte es lesen-vielen Dank.Das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt, auch dafür vielen Dank.Das Buch ist im ‎ Penguin Verlag erschienen,es hat400 Seiten und kostet 10,00€.

Zum Buch:

Niemand kann besser loslassen als Liv. Als Ordnungsfee hilft sie ihren Kunden dabei, ihr Leben auszumisten – denn sie weiß ganz genau, dass es sich oft nicht lohnt, Dinge aufzubewahren. Genauso wenig, wie sich die Liebe lohnt. Als sie im Haus ihrer Eltern eine Kiste voller Jugenderinnerungen findet, beschließt Liv, endlich die Liebesbriefe von Flo, dem Nachbarsjungen, loszuwerden. Doch gerade als sie seine Briefe in die übervolle Mülltonne stampft, steht Flo plötzlich wieder vor ihr – groß, erwachsen und mit seiner stupsnasigen kleinen Tochter an der Hand. Livs Herz macht ganz unerwartet einen Salto. Doch bestimmt lässt sich auch Chaos im Herzen ganz leicht aufräumen …

Fazit zum Buch:

Liv ist nicht einfach und eine selbsternannte Ordnungsfee,damit hat sie sich selbstständig gemacht.Erst platzt ihr Job,dann ein Projekt nacheinander.Und so zieht Liv not gedrungen bei ihrem Vater und ihrer Stiefmutter in Berlin ein bei ihrer Rückkehr aus Andalusien.Am liebsten würde sie ihr Elternhaus ausmisten,was die anderen mit Argwohn sehen.Also mistet Liv ihre alten Sachen wo ihr Herz nicht mehr dran hängt aus.Darunter auch Liebesbriefe von Florian vor 10 Jahren.Florian ihr Nachbar ist nun verheiratet und hat eine vierjährige Tochter und er wohnt immer noch da.Er leitet erfolgreich eine Werbeagentur,und als Nachbar treffen Liv und Florian öfter auf einander.Beruflich werden sie ein Team als Florian als sie für ein Projekt engagiert.Eigendlich wollte Liv nie einen Bürojob-doch ihr Vater setzt Liv unter Druck…….

Die Autorin Judith Wilms hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil der mir die Geschichte sehr nahe brachte.Ich fand Livs Ausmisstideen interrisannt.Die Charaktere waren sympatisch dargestellt und es machte Freude zu lesen-4 Sterne gerne dafür.

Vielen Dank ,das ich das Buch lesen durfte.

Die Rückseite des Buches

Ist das verboten oder darf ich das? von Adrienne Friedlaender

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben und ich durfte es lsen-vielen Dank.das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt ,vielen Dank .Das Buch ist im ‎ Blanvalet Verlag erschienen,hat 256 Seiten und kostet 15,00€.

Zum Buch:

Wer kennt sie nicht, diese kleine Stimme im Hinterkopf, die uns immer wieder davon abhält, das zu tun, was wir eigentlich wollen. Weil sich das eben nicht gehört. Warum eigentlich nicht?, fragt sich Adrienne Friedlaender und beginnt fröhlich, die ungeschriebenen Regeln zu brechen, die uns von klein auf eingetrichtert werden. Den Heiratsantrag muss ER machen? Pustekuchen. Die Kollegin nach dem Gehalt fragen? Warum eigentlich nicht? Offen über Probleme mit dem wild gewordenen Teenager oder der Sexunlust sprechen? Gewiss doch.
Auf humorvolle, ehrliche und persönliche Weise erzählt die Autorin von eigenen Regelbrüchen und regt an, selbst welche zu begehen. Denn: Wer die Regeln ab und zu bricht, geht gelassener und glücklicher durchs Leben…..

Fazit zum Buch:

Adrienne Frielaender hat wieder ein interrisannte,wie wichtige Themen von ihrer Weise aus betrachtet,ich mag ihren Schreibstil sehr.Sie bringt es immer wieder mit ihrer Art und Schreibweise den den Leser zu informieren und mit Humor die Themen näher zu bringen.Sie hinterfragt-warum wir es so machen,wie wir es machen.Hat viel Spass gemacht zu lesen und mal sehen vielleicht schaffe ich es die Tips und Ratschläge zu befolgen-4 Sterne sehr gerne.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

Grüße vom Verlag waren auch dabei
Die Rückseite des Buches

Bis zum letzten Tanz von Katharina Schöndorfer

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben und ich durfte es lesen-vielen Dank.Das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt auch dafür vielen Dank.Das Buch ist im ‎ Penguin Verlag erschienen,hat 528 Seiten und kostet 10,00€.

Zum Buch:

Wien 1938: Nie mehr hungern! Das hat sich Lotte geschworen, als sie nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern in die Stadt an der Donau kommt – dem Ort der unzähligen Möglichkeiten. Im Gepäck hat sie das Familienrezept für himmlischen Apfelstrudel, womit es ihr gelingt, eine Stelle im beliebten Kaffeehaus Schwarz zu bekommen. Als sie sich in Erich verliebt, scheint ihr Glück perfekt: Mit ihm lernt sie ihre neue Heimat kennen und kann das Leben endlich genießen. Doch ihre junge Liebe wird jäh zerstört, als Erich zum Kriegsdienst eingezogen wird. Und gerade als Lotte die Nachricht erhält, dass sie schwanger ist, wird Erich als vermisst gemeldet …

Fazit zum Buch:

Wien 1938 als zwanzigjährige Waise kommt Lotte nach Wien.Sie mußte ihr Zuhause in Oberösterreich verlassen,nach dem Tod der Eltern.Nun muß sie auf sich selber gestellt, Geld für ihren Lebensunterhalt verdienen.Sie folgt deshalb ihrer Freundin Gisi nach Wien.Dank des geheimen Apfelstrudel Geheimrezepts iher Mutter findet Lotte in dem Café Schwarz eine Anstellung.Neben ihrem Lohn bekommt sie auch etwas zu Essen.Die Arbeit ist hart und ihre Chefin schikaniert Lotte wo sie nur kann.Lotte verliebt sich unwissend in ihren Sohn Erich und die beiden kommen sich näher.Dann wird Erich eingezogen und ihre Freundin Gisi verschwindet.Viele Jahre vergehen ohne das Lotte von Erich oder Gisi was hört.Die Lebensmittel werden immmer weniger und Lotte beschließt in ihre alte Heimat Oberösterreich zu fahren um dort Lebensmittel von Bauern zu tauschen oder kaufen.Dabei lernt die Richardxkennen,sie fasst wieder neuen Lebensmut ,die beiden verlieben sich….

Die Autorin Katharina Schöndorfer hat mir mit ihrem flüssigen und bildhaften Schreibstil die Zeit des Krieges,der Hoffnungslosigkeit näher gebracht.Ich fand es sehr spannend aus Lottes Sicht alles mitzuerleben,5 Sterne für die Geschichte von Lotte.

Vielen Dank,das ich das Buch lesen durfte.

Die Rückseite des Buches

DAS ERBE – Dein Leben für meine Krone von Miriam May

Bei LOVLEYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben,und ich durfte es lesen-vielen Dank.das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt auch dafür vielen Dank.Das Buch ist im ‎ VAJONA Verlag erschienen,hat 350 Seiten und kostet 14,90³.

Zum Buch:

Ein Reich, das von langen Nächten in Finsternis gehüllt wird. Ein Herrscher, der sich seiner Krankheit beugen muss. Eine Tradition, die ein grausames Opfer fordert. Callora steht kurz davor, den Thron ihres Vaters zu besteigen. Sie kann es kaum erwarten, sich als Herzogin zu beweisen und das Reich aus der Dunkelheit zu führen. Doch zunächst steht ihr eine Prüfung bevor – eine Prüfung, die Neubeginn und Ende zugleich sein soll. Kann ein Blick in Thareks tiefblaue Augen sie davon abhalten, sein Blut zu vergießen?

Fazit zum Buch:

Das Erbe-Dein Leben für meine Krone ist der Debütroman von Miriam May.

Callora genannt Cally möchte nach ihrem Vater Herzogin über ihr Land werden und den Thron besteigen.Das Land wird von dunklen Nächten überschattet.Zur Tradition gehört um das Erbe anzutrehten -eine Bluttat,damit alles besiegt ist.Cally ist ganz und gar nicht von diser Tradition begeistert-gleichzeitig hinter fragt sie die Prüfung .Sie ist lieber für die Menschen in ihrer Stadt da und will ihnen zeigen das sie die bessere Herzogin ist.Durch Zufall lernt Cally Tharek kennen-ein junger Bauernjunge.Der seinen Bruder und sich beschützen will und sie vor dem Verhungern bewahren.Seine blauen Augen fesseln Cally……

Die Autorin Miriam May hat einen flüssigen Schreibstil und nimmt den Leser mit in die Geschichte-4 Sterne gerne dafür.

Vielen Dank, das ich das Buch lesen durfte.

Karten und ……
….Lesezeichen waren auch dabei-vielen Dank!
Die Rückseite des Buches

Hinter hessischen Gittern von Esther Copia Kriminalroman

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben,und ich durfte es lesen-vielen Dank.Das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt auch dafür vielen Dank.Das Buch ist im ‎ Gmeiner-Verlag erschienen ,es hat 384 Seiten und kostet 13,00€.

Zum Buch:

Eine ermordete junge Frau in der Nähe der JVA Dieburg, ein verdächtiger Freigänger und Ungereimtheiten innerhalb der Gefängnismauern veranlassen die Justizvollzugsbeamtin Maria Saletti Nachforschungen anzustellen. Als sie plötzlich selbst in den Fokus von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gerät, setzt Maria alles daran, ihre Unschuld zu beweisen. Unterstützung erhält sie von Alexander Neubert vom LKA. Hat Maria etwa in ein Wespennest gestochen – und steckt viel mehr dahinter?

Fazit zum Buch:

Maria Saletti arbeitet im Männergefängnis JVA in Dieburg.Als in der Nähe des Gefängnisses bei einem Baggersee die Leiche einer jungen Frau gefunden wird.Der Verdacht fällt auf den Freigänger Frank Hattinger.Sein Freigang ist an diesem Tag nicht im Ausgangsbuch verzeichnet,als der Mord an der jungen Frau geschah.Maria wird plötzlich an die Pforde versetzt und es werden ihr lauter unverschämte Sachen unterstellt.Maria will die Missverständnisse klären und ihren guten Ruf wieder herstellen und vor allem ist Maria sicher das Frank Hattinger der Täter ist.Mit einem Kollegen vom LKA Kommissar Alexander Neubert geht sie der Sache nach….

Die Autorin Esther Copia nimmt mich als Leser mit ihrer Erzählung mit hinter Gitter eines hessischen Gefängnisses.Mir ist diese Welt völlig fremd und verborgen.Hautnah erlebte ich den Alltag hinter Gitter in einem Männergefängnis JVA in Dieburg mit-für mich als Hessin was Besonderes.Man lernte die Abläufe und Probleme der Insassen hautnah kennen.Der bildhafte und flüssige Schreibstil der Autorin verhalf mir mich in die Geschichte einzufügen ,ich fand es sehr spannend-5 Sterne.

Vielen Dank ,das ich das Buch lesen durfte.

Die Rückseite des Buches

Tod am Canal Grande – Ein Fall für Jackie Dupont (Die Jackie-Dupont-Reihe, Band 3) von Eve Lambert

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben und ich durfte es lesen-vielen Dank.das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfüguhng gestellt auch dafür vielen Dank.Das Buch ist im ‎ Penguin Verlag erschienen,hat 368 Seiten und kostet 10,00€.

Zum Buch:

Venedig im Sommer 1921. Der attraktive Adlige Christopher restauriert in einer berühmten Kirche ein Gemälde von unschätzbarem Wert. Doch seine Arbeit wird jäh unterbrochen, als Jackie Dupont auftaucht: Die Privatdetektivin mit Vorliebe für edlen Diamantschmuck und ungewöhnliche Ermittlungsmethoden behauptet, in der Kapelle sei in der vergangenen Nacht eine Frau ermordet worden. Mehrere Indizien sprechen eindeutig dafür – doch von der Toten fehlt jede Spur. Gemeinsam machen sich die beiden in der sommerlichen Hitze der Lagunenstadt auf die Jagd nach Leiche und Mörder – nicht ahnend, dass sie selbst längst in allergrößter Gefahr schweben …

Fazit zum Buch:

Venedig 1921 Jackie Dupont ist in Venedig als Detektivin unterwegs.Ihr Verlobter Ducke of Surrey zur gleichen Zeit mit der Restaurierung eines Gemäldes in der Basilica Santa Maria della Salute beschäftigt.In der Kirche ist in der Nacht eine Frau ermodet wurden-ihre Leiche aber nicht auffindbar,von ihr fehlt jede Spur.Das elegante Paar fängt an zu ermitteln und Fragen zu stellen.Sieht sich aber schnell Lügen ,Intrigen gegenüber und bringt sich in Gefahr…..

Die Autorin Eve Lambert hat einen spannenden Krimi in Venedig in den 20ziger Jahren geschrieben.Es ist bereits der 3.der Reihe.Für mich war es der erste,jeder Krimi ist in sich abbgeschlossen und so kann man sie unabhänig von einander lesen.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und durch ihre Erzählung sieht man als Leser alles vor sich.Vom Anfang des Buches bis zum Ende hielt sich die Spannung und am Ende schien nichts mehr wie am Anfang zu sein-4 Sterne für das Buch.Gerne mehr von den Krimis aus den 20zigern-es macht Freude sie zu lesen.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

Die Rückseite des Buches

Gourmetkatz Frau Merkel und der tote Sternekoch von Kaspar Panizza

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben und ich durfte es lesen-vielen Dank.Das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt auch dafür vielen Dank.das Buch ist im ‎ Gmeiner-Verlag erschienen,hat 280 Seiten und kostet 13,00€.

Zum Buch:

Kommissar Steinböck ist gerade mit dem mysteriösen Tod eines Münchner Sternekochs auf dem Jakobsweg beschäftigt, als sein Freund, der Obdachlose Sokrates, bei seiner Morgentoilette eine Leiche am Isarufer entdeckt. Deren Obduktion gibt dem Team ein makabres Rätsel auf. Zwei Morde, die nichts miteinander zu tun haben – oder vielleicht doch? Wieder ist das Team gefordert. Währenddessen wendet sich die Katze Frau Merkel der neuen Nachbarin zu und entdeckt nebenbei die Vorzüge exzellenter Sterneküche…….

Fazit zum Buch:

In dem neuen Fall von Kommissar Steinböck,Frau Merkel und dem Team um die beiden geht es um gleich zwei Fälle.Eigendlich sieht es zunächst nicht so aus als ob der Tote aus der Isar und der Mord an einem Sternekoch auf dem Jakobsweg zusammen gehören.Doch immer mehr deuten die Ermittlungen es an.Kommissar Steinböck,Kommissaar Emil Mayer junior und Ilona Hasleitner nun auch Kommissarin ermitteln an beiden Fällen und immer mit dabei mit ihren kantigen Sprüchen Frau Merkel.Zumal sie diesmal ihren geliebten Thunfisch in Sashimi-Qualität von dem Hauptverdächtigen serviert bekommt.Auch wird nebenbei vom Kommissar Steinböck das große Geheimnis um seinn Vornamen gelüfftet-wobei wir den gleich wieder vergessen.Damit er wieder ruhig ermitteln kann.Frau Merkel ist auch wieder bei den beiden Fällen in Hochform und liefert einen endscheidenden Hinweiß,damit man eine endführte Jonalistin lebend findet.Und dann gibt es die neue Chefin -die ein Auge auf Steinböck geworfen hat….

Der Autor Kaspar Panizza hat einen flüssigen und spannenden Schreibstil.Das Thema Organhandel stand im Mittelpunkt und ist auch der Anhaltspunkt für den Mord an dem Sternekoch und dem Toten aus der Isar.Neben dem Humor,kam auch ein sehr ernstes Thema der Organhandel sehr gut rüber.Es hat wie immer wieder sehr viel Freude gemacht das Buch zu lesen und an der Seite von Steinböck und Frau Merkel und dem Team alles mit zu erleben und zu verfolgen.Sehr gerne 5 Sterne und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Fall des sympatischen Ermittlerteams.

Vielen Dank,das ich das Buch lesen durfte.

Die Rückseite des Buches

Madame Exupéry und die Sterne des Himmels von Sophie Villard

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben-und ich durfte es lesen,vielen Dank.Das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt-auch vielen Dank dafür.Das Buch ist im ‎ Penguin Verlag erschienen,hat 480 Seiten und kostet 13,00€.

Zum Buch:

Paris 1930: Als die junge Malerin Consuelo auf einer Party Antoine de Saint-Exupéry kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Die temperamentvolle Mittelamerikanerin wird zur Muse des enigmatischen Piloten, der eigentlich viel lieber Schreiben und Zeichnen möchte. Aus seinen unsterblichen Gefühlen für sie entsteht »Der kleine Prinz«: Consuelo ist die über alles geliebte Rose, die der Prinz mit einer Glasglocke schützen möchte und an die er unentwegt denkt, auf welche fremden Planeten ihn seine Reisen auch führen. Das Buch macht Antoine in der ganzen Welt bekannt, doch das wahre Leben an seiner Seite ist alles andere als leicht. Consuelo kämpft mit seiner Untreue und dafür, als Künstlerin endlich aus dem Schatten ihres berühmten Mannes zu treten – bis Antoine 1944 zu einem schicksalhaften Aufklärungsflug über das Mittelmeer aufbricht …

Fazit zum Buch:

Die junge Malerin Consuelo lernt nach dem Tod ihres ersten Mannes Enrique,auf einer Party den Adligen Antoine kennen.Die beiden velieben sich in einander und Consuelo wird Antoines Frau und Muse.Aus seiner Liebe zu Consuelo endsteht die Geschichte „Der kleine Prinz“.Den für Antoine ist Consuelo wie eine Rose die er beschützen muß.In Wahrheit betrügt er Consuelo und diese leidet unter seiner Untreue.Auch würde Consuelo aus dem Schatten ihres Mannes trehten und als Künstlerin endlich anerkannt werden.Antoine nimmt am 31.Juli1944 einen Einsatz als Pilot endgegen für seine Heimat Frankreich……

Die Autorin Sophie Villard hat einen flüssigen,bildhaften und tollen Schreibstil.Schnell baute sich die Geschichte vor mir auf.Consuelo ist eine starke,temperamevolle Frau,Antoine ein eigensinniger Charakter.In ihrer Ehe erlebten die Beiden Höhen und Tiefen.Antoine schreibt in dieser Zeit den „Kleinen Prinzen“für seine Rose Consuelo.Die Autorin hat super recherchiert und bringt dem Leser die Zeit näher.Es war sehr emotionel ,die beiden Charaktere zu erleben-5 sterne sehr gerne für die fesselde Geschichte.

Vielen Dank ,das ich das Buch lesen durfte.

Eine Karte vom KLEINEN PRINZEN lag dabei!
Die Rückseite des Buches

Was ich gerne lese und teste