Die Stadt der Tränen von Kate Mosse Historischer Roman

Bei Lesejury habe ich mich für das Buch beworben,den ich hatte schon „Die brennenden Kammern“ gelesen.Und ich hatte Glück und konnte die Fortsetzung nun auch lesen.Das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt-vielen Dank.Das Buch ist im Lübbe Verlag erschienen,hat 592 Seiten und kostet 22,00€.

Zum Buch:

Juni 1572. Die Religionskriege machten aus Nachbarn Feinde und forderten zahllose Tote. Aber nun gibt es Hoffnung auf Frieden, denn die Hochzeit zwischen dem Hugenottenkönig Heinrich von Navarra und der Katholikin Margarete von Valois soll die Lager versöhnen. Im fernen Puivert erhalten Minou Reydon und ihre Familie die Einladung zum großen Fest nach Paris. Was Minou nicht weiß: Auch ihr Erzfeind Vidal wird anwesend sein. Und sie ahnt nicht, dass es nur kurz nach der Hochzeit, in der Nacht auf den Bartholomäustag, zu blutigen Kämpfen kommen wird, die Minous Familie brutal auseinanderreißen werden …

Fazit zum Buch:

Das Buch ist der zweit Band von Kate MosseDie Fortsetzung von „Die brennenden Kammern“.Man wird ins 16.Jahrhundert ins Jahr 1572 geführt.Minou ist Burgherrin und lebt in den letzten Jahren mit ihrer Familie ein ruhiges Leben.Man hofft auf Frieden von Katholiken und Hugenotten.Die bevorstehende Hochzeit von dem Protestanten Henri von Navarra und der Katholikin Mrgarete von Valois in Paris steht bevor.Auch Mimou und ihre Familie sind eingeladen nach Paris.Während sich Piet ihr Mann und ihre Tochter Marta darauf freuen,sieht es Minou mit gemischten Gefühlen.
In Paris treffen sie auf Kadinal Vidal einen alten Bekannten,jetzt mächtiger Kirchenfürst.Er war ein Freund Piets,der zum Feind wurde.Ein weiterer Feind von Piet ist der Herzog von Guise,der dem Kirchenfürsten Vidal sehr nahe steht.
In dieser Zeit ist das Land geprägt mit den Glaubenskriegen zwischen Hugenotten und Katholiken.
Die Autorin Kate Moose schildert den historischen Hintergrund der Bartholmäusnacht und der Hugenottenkriege sehr anschaulich.Ihr Schreibstil nimmt den Leser mit ins 16.Jahundert und man erlebt alles sehr anschaulich mit.Auch geschichtliches kommt so dem Leser nah und macht es noch spannender.
Mir hat sehr gut am Anfang des Buches die Historischen Anmerkungen und das Personenregister gefallen.Die Erzählung von Kate Moose war von ihr sehr spannend erzählt und recherriert.Volle 5 Sterne und ich bin sehr auf Band 3 gespannt.
Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

Personen die im Buch sind

Rosarotes Glück Setz doch mal die rosarote Brille auf! von Susan Sideropoulos

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben und ich durfte es lesen,ich bekam das Buch kostenfrei zur Verfügung gestellt-vielen Dank dafür.Das Buch ist im GRÄFE UND UNZER Verlag erschienen hat 240 Seiten und kostet 17,99€.

Zum Buch:

Das ist das Lebensmotto der beliebten Schauspielerin und Moderatorin Susan Sideropoulos. In ihrem Leben hatte sie allerdings schon oft den Satz gehört: Setz doch mal die rosartote Brille ab!

Aber sie trägt die rosarote Brille ganz bewusst. Denn eine Sache hat Susan verstanden: Die Welt ist nicht so wie sie ist, sie ist so wie wir sind. Das bedeutet, wir können exakt die gleiche Situation erleben und in zwei unterschiedlichen Stimmungen sein und dadurch zwei komplett unterschiedliche Erfahrungen machen.

In zauberhaftem Plauderton, herzlich, aufrichtig, nahbar, nimmt Susan uns deshalb mit auf ihre Lebensreise und zeigt uns, wie viel besser es sich mit einer rosaroten Sicht auf die Dinge leben lässt.

Fazit zum Buch:

In dem Buch erzählt Susan Sideropoulos ihr Leben,mit vielen Bildern und rosa Glitzer.Ich mag die Farbe Rosa,sie steht für Leichtigkeit im Leben.Und auch das erlebt man in Susans Buch.Man liest es durch die rosarote Brille.Beim lesen hatte ich das Gefühl mit Susan zusammen zu sitzen und mich mit einer guten Freundin auszutauschen.Zwar ist nicht alles so rosa,aber mit Susans Hilfe habe ich gelacht und auch ein paar Tränchen zerdrückt Sie schreibt mit einer Leichtigkeit und Witz,ohne aber auch die Tragik nicht zu vergessen.Man hatte das Gefühl mit einer guten Freundin zu plaudern ,sich auszutauschen und sich auch gerne einen Rat zu holen.5 Sterne für das Buch und den Blick durch die rosarote Brille.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.


Mit vielen Bildern von Susan

Jeder neue Abschnitt mit viel rosa und Glitzer
Die Rückseite des Buches

Der Ruf der magischen Insel von Nora Berger

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben,es ist die Fortsetzung von „Im Bann der magischen Insel“ den ich schon gelesen habe.Und ich hatte Glück und durfte das Buch auch lesen,vielen Dank.Das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt auch dafür vielen Dank.Das Buch ist im tredition Verlag erschienen,hat 552 Seiten und kostet 17,99€.

Zum Buch:

Der Zauber der Karibik, ein hinterhältiger Mord und ein geheimnisvolles Amulett. Paris, 1840: Seit ihrer Reise zur Karibikinsel Guadeloupe trägt die junge Julie de Percault das schillernde Amulett, das ihr einst eine Wahrsagerin in Le Havre schenkte. Sie kann sich nicht davon trennen, doch es hat ihr bisher kein Glück gebracht: Ihre Plantage „Jardin de Fleurs“ scheint für immer verloren und der Tod ihres Vaters ist weiter ungeklärt. Auch das Verschwinden ihres Bruders lässt nur einen Schluss zu: Gabriel de Percault lebt nicht mehr. Julie ist ganz auf sich gestellt und spürt, dass die Magie – und der Schrecken – Guadeloupes sie nie ganz losgelassen haben……

Fazit zum Buch:

Julie de Percault und ihre Mutter Mancon sind wieder in Paris angekommen.Beide versuchen mit dem Verlust des Vaters umzugehen und das Verschwinden von Gabriel zu verkraften.Ihre Mutter die sehr mitgenommen ist-erholt sich leider nicht von alle dem was geschehen ist.In ihrem Hauslehrer Andre findet Julie einen Gesprächparnter gefunden mit dem sich sich über alles das austauschen kann.Julie hat mit den Aufzeichnungen des Erlebten eine Roman angefangen und Andre kümmert sich darum ,das dieser unter einem männlichen Pseudonym in einer Zeitung abgedruckt wird.

Auf der Leprainsel versucht Julies Bruder Gabriel und Tom eine Möglichkeit zu finden der Insel zu entfliehen.

Nach dem Tod ihrer Mutter kehrt Julie auf die Insel Guadeloupe zurück.Sie will wissen was mit ihrem Vater wirklich geschah…

Die Autorin Nora Berger hat einen tollen Schreibstil,sie nimmt den Leser mit nach Paris und nach Guadeloup.Man hat das Gefühl alles selber zu erleben an der Seite von Julie.Das Amulett der Wahrsagerin macht die Geschichte geheimnisvoll.Von Anfang bis Ende hat mich die Geschichte gefesselt.Volle 5 Sterne sehr gerne für das Buch ,eine gelungene Fortsetzung und spannender Abschluss der Geschichte der Magischen Inseln.

Vielen Dank as ich das Buch lesen durfte.

Die Rückseite des Buches

Das Dünencafe (Die Sylt-Saga, Band 2) von Sina Beerwald Roman

Bei LOVELYBOOKS Habe ich mich für das Buch beworben-ich durfte schon „Die Stranvilla“ lesen.Undso habe ich mich sehr gefreut das ich auch diesmal wieder lesen durfte,das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt-vielen Dank afür.Das Buch ist im Knaur Verlag erschienen,hat 528 Seiten und kostet 9,99€.

Zum Buch:

Endlich ist der Erste Weltkrieg vorbei und Moiken steht vor einem scheinbar unüberwindbaren Berg an Aufgaben. Gelingt es ihr trotz wirtschaftlich schwieriger Verhältnisse und unter dem Argwohn der Männer, das Hotel „Strandvilla“ und ihr Café im Dünenpavillon auf Sylt wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen? Ihre süßen Kreationen jedenfalls sind legendär, ein illustres Publikum genießt das Seebad und Moiken setzt alles daran, die Gäste in ihrem Dünencafé mit Törtchen und Pralinen zu verwöhnen.

Mitten hinein platzt die Nachricht, dass der Hindenburgdamm gebaut werden soll. Teufelswerk für die Gegner, doch die Befürworter, zu denen auch Moiken gehört, versprechen sich großen wirtschaftlichen Aufschwung. Freunde werden zu Feinden und die Insel spaltet sich in zwei Lager. Zu Moikens Überraschung steht plötzlich der charismatische Wasserbauingenieur Adam von Baudissin wieder vor ihr. An ein Wiedersehen hatte sie nicht geglaubt.

Moiken könnte glücklich sein – wären da nicht noch die Gefühle für ihre unerfüllte große Liebe Boy Lassen, und die Sorge um ihre Tochter Emma, die die Insel verlassen hat und zu Boy nach Berlin gegangen ist. Schließlich macht Moiken sich selbst auf den Weg ins brodelnde Berlin, und versucht ihre Tochter zur Rückkehr nach Sylt zu bewegen.

Fazit zum Buch:

Der erste Weltkrieg ist vorbei,es gibt wieder Hoffnung.Nach dem Tod ihres Mannes Theodor hat Moiken sie Verantwortung für die Strandvilla und dessen Angestellte übernommen.Das Dünencafé bleibt aber immer noch Moikens großer Traum.Moiken mus um Anerkennung kämpfrn,den es ist nach dem Krieg nicht normal das eine Frau ein großes Unternehmen-Hotel führt.Zwar gibt es erste Anzeichen das sich die Geschlechterrollen wandeln und aufbrechen-aber es ist für eine Frau noch immer sehr schwer.Dazu kommt noch das die Leute kein Geld für Urlaub übrig haben.den die Infation ist hoch und das Geld verfällt von Tag zu Tag mehr.Das Geld wird eher für die wichtigsten Lebensmittel ausgegeben-die satt machen.Dann kommt der Achitekt und Wasseringeneur Adam von Baudissin wieder auf die Insel um beim Bau des Hindenburgdamms zu beaufsichtigen.Die Anziehungskraft,die die Beiden schon vor dem Krieg spürten-ist immer noch vorhanden.Doch Moiken macht sich zu dem Sorgen um ihre große Tochter Emma ,die mit ihrem Vater Boy nach Berlin gegangen ist um ein Fotostudio aufzumachen.Die steigenden Preise-die Infation lassen sie ums Überleben kämpfen.Als dann Emma schwer krank ist,macht sich Moiken nach Berlin auf um nach ihr zu sehen.Dort trifft sie nach langer Zeit wieder auf Boy-ihre große Liebe.Ob sie es diesmal schaffen sich endlich auszusprechen…..

Die Autorin Sina Beerwald hat es wieder geschafft mich nach Sylt zu endführen.Mit ihrer Deteil getreuen Erzählung und einer tollen Recherche hat sie mich wieder mitgenommen nach Sylt in den 20er Jahren in die damalige Zeit.Die Charaktere sind wieder so schön lebensnah beschriebenund auch den Bau des Hindenburgdammes bringt sie dem Leser nah.Für mich war es eine tolle Zeitreise nach Sylt-volle 5 Sterne,ich hätte auch dieses mal am liebsten mehr gegeben.Nun bin ich auf den 3.Band schon sehr gespannt.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte und wider gerade jetzt nach Sylt reisen durfte.

Das Rezept von Moikens Schoko-Düne gibt es im Buch hinten.
Die Rückseite des Buches

Die Optimistin von Timo Blunck

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben und ich durfte es lesen-das Buch bekam ich kostenfrei,vielen Dank.Das Buch ist im Heyne Verlag erschienen,hat 352 Seiten und kostet 20,00€.

Zum Buch:

Charlotte Keller ist eine bedingungslose Optimistin. Kurz vor ihrem achtzigsten Geburtstag nimmt sie den Hochzeitsflüchtling Toygar Bayramoğlu in ihrer Wohnung in einem Seniorenheim an der Ostsee auf und erzählt ihm innerhalb zweier Tage ihre Lebensgeschichte. Aber schon bald merkt Toygar: Alles stimmt, aber nichts ist wahr.

Fazit zum Buch:

Charlotte eine ungewöhnliche 80.jährige,sympaische liebe Dame.Sienimmt den sich vor seiner eignen Hochzeit geflohenen 30jährigen Deutsch Türken Toygar bei sich auf.Er soll sie 16.jährige Nichte des Kredithais seines Vaters heiraten-den sein Vater schuldet ihm noch Geld.Nicht nur das er nicht heiraten möchte,nein die Braut ist ihm vel zu jung.Also versteckt er sich bei Charlotte in ihrer Wohnung im Altenheim Damp 2000.Charlotte freut sich in Toygar einen aufmerksamen Zuhöhrer gefunden zu haben-ihm erzählt sie aus ihrem aufregenden Leben.Sie hat viele Personen der Zeitgeschichte getroffen,hauptächlich aus der zweiten Hälfte des 20.Jahunderts.Charlotte war immer optimistisch.Doch zunehmend wundert sich Toygar-ob das alles wirklich so stimmt…

Der Autor Timo Blunck hat einen fliesenden Schreibstil ,seine Erzählung lies einen immer wieder schmunzeln.Seine Geschichte ist eine Zeitreise durch die deutsche Geschichte.Nationalsozialismus,Nachkriegszeit-Stasi,aber auchFlower-Pover, Blumenkiner und Studentenverbindung sind ein Thema in dem Buch.Sogar an der Seite von Heinz Erhardt und Jean Marcais spielt Charlotte mit -und ist sie die Geliebte von Ringo Starr.Toygar merkt bald ,das bei der Erzählung was nicht stimmt-den für Charlotte geht es immer wieder gut aus.Die positive Lebenseinstellung von Charlotte macht sie zur Optimistin-5 Sterne sehr gerne für die Geschichte,die mich sehr gut unterhalten hat.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

Dabei war auch eine Karte….
….darauf eine Botschaft des Autors
Die Rückseite des Buches

WiZ Color Lampe Test

mytestWiZColor #SmartMitWiZ

WERBUNG

Bei mytest habe ich mich für den Test beworben,und ich durfte testen.Vielen Dank ,ich bekam zwei Exemplare der WiZ Color Lampe.

Produktinfo: WiZ Color Lampe

Die WiZ Color Lampe bietet ein Farbspektrum von 16 Millionen Farben. Du kannst zudem zwischen warmen und kalten Weiß-Variationen wählen und dir so deine individuelle Wohlfühlatmosphäre schaffen. Die Fassung hat das Standardformat E27, die Helligkeit entspricht einer typischen 60 Watt Lampe. Lade dir die kostenlose WiZ App herunter, drehe die smarte WiZ Color Lampe wie jede herkömmliche Glühbirne in eine passende Lampenfassung ein, kopple diese mit der App und genieße dein Wohlfühllicht.


Mit WiZ durch den Tag

Licht hat eine große Wirkung auf unser Wohlbefinden. Es beeinflusst unsere Stimmung, wie wir die Welt um uns herum erleben und sogar wie wir schlafen. Die patentierte WiZ-Technologie ermöglicht die volle Kontrolle über die Beleuchtung. Jede WiZ Lampe hat ihr eigenes „Gehirn“ mit WLAN-Funktion und lässt sich per App oder Schalter direkt steuern für ein perfektes Ambiente Zuhause.


Einfach einrichten, einstellen und speichern Das Leuchtmittel wird einfach eingeschraubt, die WiZ App heruntergeladen und schon kann es los gehen. Du kannst für verschiedene Räume eigene Beleuchtungsszenarien einrichten. So kann jeder sein eigener Lichtgestalter sein.


Steuern wie gewünscht

Du kannst die WiZ Color wie folgt steuern:

  • per App – Volle Funktionalität und Flexibilität ist über die einfache WiZ App möglich.
  • per Sprache – Die bequemste Art der Lichtsteuerung ist es, die WiZ Lampen in das eigene Sprachsystem zu integrieren, z.B. Alexa, Google oder Siri.
  • mit automatischen Zeitplänen – Gespeicherte Lichtszenarien nach Tageszeit automatisch wiederholen, z. B. „Aufwachen mit Licht“.
  • per WiZClick (Steuerung über vorhandenen Wandschalter) – 2 Lichtmodi abrufbar: z. B. 1 x Schalten für warmweiß und 2 x Schalten für kühles Tageslicht.
  • per WiZMode (Fernbedienung) – Stufenlos dimmen und gespeicherte Lichtszenarien abrufen mit der praktischen WiZ Fernbedienung.


WiZ Lichtfarben erleben

Stufenlos dimmbare Lichtfarben sind für die Stimmung eines Raumes entscheidend. Warmweißes Licht sorgt für Wohlfühlatmosphäre. Kühles Tageslicht hilft dabei, sich zu konzentrieren und 16 Millionen Farben bieten eine individuelle Lichtgestaltung, ganz nach dem eigenen Geschmack.

Fazit:

Ich habe das Wiz Colour Led Leuchtmittel(Birne) im Gästezimmer und in der Küche insterlliert.Die vielen Möglichkeiten-immer wieder die Farbe zu wechseln,finde ich super.Schafft eine ganz wundervolle Atmosphäre und Wohlbefinden.Meiner Familie und ich sind von dem Licht sehr angetan.Wir hatten viel Freude beim ausprobieren der Farben und haben sie noch.Vielen Dank das wir bei dem Test dabei sein durften,von uns gibt es volle Punktzahl.Und Nachschup ist schon geordert!

Die Lampe in ihrer Verpackung
Die Lampe mit der Gebrauchsanweisung
Die App war schnell und einfach insterliert,viele Lichtefekte kann man auswählen.
Im Gästezimmer
In der Küche

Prost, auf die Erben Provinzkrimi von Friedrich Kalpenstein

Bei LOVELYBOOKS habe ich mich für das Buch beworben-leider wurde ich nicht ausgewählt.Aber der Autor Friedrich Kalpenstein hat mir doch das Buch -mit einigen kleinen Überraschungen zugeschickt.Vielen,vielen Dank das Buchpacket bekam ich kostenfrei -auch dafür vielen Dank.Das Buch ist im Edition M verlag erschienen,hat 365 Seiten und kostet 9,99€.

Zum Buch:

Ludwig Holzinger, ein erfolgreicher Bauunternehmer, wird in seiner Villa in Brunngries tot in seiner Badewanne vorgefunden. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich schnell als Mord. Hauptkommissar Tischler gerät unter Druck. Denn ein Ferienort wie Brunngries kann diese Publicity überhaupt nicht gebrauchen. Zumal das neu gebaute Chaletdorf kurz vor der Eröffnung steht…..

Fazit zum Buch:

Brunngries erfolgeicher Bauunternehme Ludwig Holzinger im Ort nur Wiggerl genannt-wird tot in seiner Badewanne von seiner Haushälterin Tereza aufgefunden.Bei der Obduktion stellt sich heraus das es kein Unfall war-sondern Mord.Es kommt nun alles aus Wiggers Leben ans Tageslicht.Seine Zahlungs Moral seinen Angestellten gegenüber.Und das er mit seinen Geschwistern im Clinch liegt,auch das die Damenwelt nicht sicher vor ihm war.Es gibt viele Tatverdächtige und viele Motive für einen Mord.Hauptkommissar Constantin Tischler ermittelt den zweiten Fall in Brunngries.Nachdem Tischler sich eingelebt hat und die meisten aus dem Ort nun kennt,gehts ans ermitteln.Sein Polizeiobermeister Fink und dessen Mutter sind ihm dabei immer einen Schritt vorraus-kein Wunder, im Ort kennt man sich seit Jahren.Aber sie teilen ihr Wissen mit dem Hauptkommissar.Noch dazu hat Tischler den Polizeioberrat und den Bürgermeister im Nacken.Ihnen gefällt es nicht das die Großbaustelle Chaletdorf stillgelegt wurde-wegen den Ermittlungen. Das Chaletdorf soll schnell für Touristen fertiggestellt werden,und der Gemeinde Geld bringen.Und die Presse mit ihren Schlagzeilen mit“ Mord in der Feriensiedlung“ist zudem auch noch schlechte Werbung für Brunngries…..

Der Autor Friedrich Kalpenstein hat einen humorvollen Schreibstil und viel Heimatgefühl .Spannend erzählt er den Kriminalfall.Es hat sehr viel Spass gemacht das Buch zu lesen- viel zu schnell war es am Ende,5 Sterne sehr gerne dafür.Unbedingt auch mehr von Hauptkommissar Tischer und seinem Team.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

Vielen Dank auch für die Wittmung im Buch
Vielen Dank auch für die vielen schönen Beigaben zum Buch,ich habe mich sehr gefreut.Das Kleine Stamperl bekommt einen Ehrenplatz bei
mir!
Die Rückseite des Buches

GLÜCKS KINDER von Teresa Simon

Bei was liest du habe ich mich für das Buch beworben,und ich durfte es lesen.Das Buch bekam ich kostenfrei zur Verfügung gestellt,vielen Dank dafür.Das Buch ist im Heyne Verlag erschienen,hat 512 Seiten und kostet 10,99€.

Zum Buch:

München 1945. Auf dem Schwarzmarkt in der Möhlstraße treffen sich alle, die nach Glück und ein wenig Leben suchen. Nylons, Kaffee, Schokolade und Schmuck wechseln hier die Besitzer. Auch Toni, die ihr Zuhause verloren hat und nun bei ihrer Tante Vev wohnt, versucht, auf dem Schwarzmarkt das Nötigste für die Familie zu organisieren. Als sie die Holländerin Griet kennenlernt, spürt Toni zunächst eine tiefe Abneigung. Sie ahnt nicht, dass Griet eine schwere Zeit hinter sich hat, über die sie nie wieder sprechen möchte. Sie könnten einander helfen. Doch das geht nur, wenn sie ehrlich zueinander sind und ihre Vorurteile überwinden …

Fazit zum Buch:

Die Holländerin Griet hat die unmenschliche harte Zwangsarbeit überlebt,ihre Freundin Leni,die zur Prostitution gezwungen wurde und hoch schwaner ist -aber schwer kank ist,hat überlebt.Und die Münchnerin Toni-die mitten in der zerbomten Stadt auf engsten Raum mit ihrer Familie lebt-alle haben überlebt-sie sind Glückskinder,den sie haben den Krieg überlebt.Sie alle frieren und hungern,Toni versucht auf dem Schwarzmarkt das Nötigste zu beschaffen für ihre Familie und sich.Und dann gibt es Louis ,der aus allem versucht das Beste zu machen scheint-den aber seine Vergangenheit immer wider einholt.Und es gibt den amerikanischen Soldaten Dan Walker,der als Kriegsgewinner in die bayrische Hauptstadt zieht ,um alle die vors Gericht zu bringen-die Nazis waren oder ihnen geholfen haben.

Am Anfang wissen sie noch nicht wie viel Glück sie alle haben-den Krieg zu überleben.Aber das Leben ist schwer,ihre Ausgangssituationen ist grau und traurig.Aber es scheint ein kleines Licht der Hoffnung auf zu keimen.Nach und nach wird es heller,bunter-freundlicher,fröhlicher.Die Wunden fangen an zu heilen,Feinde versöhnen sich,ändern ihre Meinung,man verliebt sich.Und aus den Ruinen wächst Zuversicht und Freude…..

Die Autorin Teresa Simon hat mich mit ihrem Schreibstil die Zeit nach dem Krieg miterleben lasen.Sie hauchte ihren Charakteren Leben ein und an deren Seite verfolgte man alles mit.Ich hoffte,bangte und freute mich mit ihnen.Die historische Fakten sind super in die Geschichte mit involbiert wurden.Durch das Lesen habe ich alles vor mir gesehen-5 Sterne.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

Rezepte aus der Zeit befinden sich hinten im Buch
Eine Seite des Buches mit Süsspeisen…
Die Rückseite des Buches

Die Opfer, die man bringt / Sebastian Bergman Bd.6 von Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

Bei bücher.de bin ich Buchflüsterer und bekomme ich immer Bücher zum lesen-die Bücher bekomme ich kostenfrei zur Verfügung gestellt,vielen Dank dafür.Das Buch ist im Wunderlich Verlag erschienen,hat 560 Seiten und kostet 22,95€.

Zum Buch:

Sebastian Bergman. Kriminalpsychologe. Er ist hochintelligent. Steht vor seiner schwersten Entscheidung. Aber wird er auch das Richtige tun?
Kriminalpsychologe Sebastian Bergman hat sich damit abgefunden, dass er Kommissar Höglunds Team bei der Reichsmordkommission verlassen musste. Er widmet sich seinem Buchprojekt und hält Vorträge, einzig zu Tatortanalytikerin Ursula hat er noch Kontakt. Seine Tochter Vanja will ihn weder sehen noch sprechen. Vanja arbeitet inzwischen bei der Polizei in Uppsala, sie ermittelt in einer perfiden Vergewaltigungsserie. Als die Reichsmordkommission eingeschaltet und auch Sebastian Bergman hinzugezogen wird, trifft das Team von einst wieder zusammen: Alte Konflikte drohen zu eskalieren. Und der brutale Vergewaltiger schlägt weiter zu. Bei der Suche nach ihm verdichten sich die Hinweise, dass er seine Opfer nicht zufällig auswählt. Doch gleich mehrere Personen scheinen verhindern zu wollen, dass die Verbindung zwischen den Frauen ans Licht kommt und der Täter gefasst wird.

Fazit zum Buch:

Es war für mich der erste Fall der Sierie die die beiden Autoren Michael Hjorth und Hans Rosenfeld geschrieben haben.Aber es gibt 5 Vorgänger die auch spannend geschrieben sind-wennman sich die Bewertungen ansieht.Auch dieser 6.Kriminalfall ist wieder in sich abgeschlossen.Und diesmal geht es um Serienvergewaltigungen der brutalsten Art.
Das ehemalige Team der Ermittler ist nach dem letzten Fall zerschlagen und alle gehen ihre Wege.Und nur weil Vanja die Vergewaltigunsserie in Uppsala aufklären möchte,kommen sie wieder zusammen.Aber es ist schwer ,den neben dem Aufklären des Falles haben alle mit ihrem Privatleben genung zu tun.Was das große Schweigen untereinander auch nicht gerade einfach macht.Erst als sich rausstellt das sich zwei Vergewaltigungs Opfer kennen kommt Bewegung in den Fall.
Die Autoren Michael Hjorth und Hans Rosenfeld haben es wieder geschafft einen spannenden Krimi zu schreiben.Schon von der ersten Seite wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.Neben dem Fall in dem Torkel Höglund und Sebastian Bergmann ermitteln,erfährt der Leser auch viel über das Privatleben der Ermittler.So auch das Torkel Höglund und seine Tochter Vanja eine unterkühlte Beziehung haben.Der Fall ist spannend erzählt,sehr gerne 5 Sterne.Ich bin schon sehr gespannt auf weitere spannenden Fälle.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

Die Rückseite des Buches

Klaras Schweigen von Bettina Storks

Bei Penguin Random House Verlaggsgruppe ich Testleser und da habe ich mich für das Buch zum lesen beworben.Ich hatte Glück und durfte es lesen-ich bekam das Buch kostenfrei zur Verfügung gestellt,vielen Dank.Das Buch ist im Diana Verlag erschienen hat 400 Seiten und kostet 12,99€.

Zum Buch:

Freiburg im Breisgau, 2018: Nach einem Schlaganfall spricht Miriams hochbetagte Großmutter plötzlich französische Worte – eine Sprache, die sie angeblich nie gelernt hat. Miriam erkennt schnell, dass Klara weit mehr verbirgt, doch alle Nachfragen finden kein Gehör. Was genau passierte im Leben ihrer Großmutter? Warum verließ sie Freiburg und ging im Dezember 1949 überstürzt nach Konstanz? Miriams Suche nach Antworten führt sie bis in die Bretagne, immer auf der Spur eines jahrzehntelang gehüteten Familiengeheimnisses …

Fazit zum Buch:

Miriams fast neunzigjährige Großmutter Klara erleidet einen Schlaganfall.Dank Miriams schelles Handeln kommt Klara schnell ins Krankenhaus und wird gerettet.Miriam ist erleichtert,das sich ihre Großmutter wieder ins Lebenzurüch kämpft.Doch ihr Sprechvermögen macht Klara zu schaffen.Als Miriam ihre Großmutter besucht und Klara plötzlich französich spricht wunder sich Miriam.doch als Miriam die Großmutter darauf anspricht hüllt diese sich in Schweigen.Was verheimlicht die Großmutter Miriam?Miriam sucht Antworten und stößst bei ihrer Suche auf ein altes Fotoalbum,eine wunderschöne Zeichnung und einen alten Brief.Dieser Brief gibt Miriam Hinweise das ihre Großmutter früher in Konstanz war.Miriam begibt sich in die Vergangenheit von Klara und lüftet ein langgehütendes Familiengeheimnis-das sie in die Bretagne führt…

Die Autorin Bettina Storks erzählt die Geschichte feinfühlig und warmherzig.Mit ihrem Schreibstil hat sie mir Klaras Geschichte auf eine wundervolle Art,sehr nahe gebracht.An der Seite von Klara und Miriam habe ich die wunerschöne Geschichte erlebt-5 Sterne.

Vielen Dank das ich das buch lesen durfte.

Die Rückseite des Buches

Was ich gerne lese und teste